scharfes ß ist eigentlich ein stimmloses ß

Moderator: Klaus Kuhn

Monika Penker
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 28. Mär 2017, 08:34

scharfes ß ist eigentlich ein stimmloses ß

Di 28. Mär 2017, 10:21

Hallo!

Ich bin Mutter einer 10jährigen Freilernerin.
Und stelle mir gerade die Frage:
Ist die Bezeichnung "scharfes ß" nicht sehr verwirrend (nach der Häuschenschreibweise)? Denn das s in Rose ist stimmhaft und somit viel schärfer ausgesprochen als das ß in grüßen. Wenn man aber das Einzahlwort nimmt - also Gruß - dann zischt es schon sehr und ist somit wieder stimmhaft (stimmhafter). Könnt ihr dafür eine passende Bezeichnung einführen?

Und hab ich das richtig verstanden? Seit der neuen Rechtschreibreform wird aus einem ß nicht mehr ein ss in einer anderen Form des Wortes?
Nur wenn man ein Wort mit ß in Großbuchstaben schreiben will, dann muss man immer noch SS schreiben, oder?

Meine Tochter hatte gerade 20 Stunden Logotherapie wegen einem S-Fehler und daher sind wir bei dem Punkt sehr aufmerksam.

Vielen Dank für Klärung.

Klaus Kuhn
 
Beiträge: 205
Registriert: Di 30. Aug 2005, 13:10

Re: scharfes ß ist eigentlich ein stimmloses ß

Di 2. Mai 2017, 16:13

Hallo Freilerner,

die Bezeichnung "scharfes ß" stammt nicht von uns. Das ist die allgemeine Sprachregelung.

Der s-Laut in Rose ist stimmhaft - es wird "gesummt", das ist nicht gleichbedeutend mit "scharf".

Der s-Laut in Gruß ist stimmlos - das "Zischen" wir mit scharf bezeichnet.

Regel: Stimmhafte s-Laute schreibt man mit s; stimmlose s-Laute mit ß, wie Fuß, Gruß, fließen usw.

Viele Kinder, vor allem im süddeutschen Raum, können die s-Laute nicht eindeutig sprechen. Da ist ihre Tochter kein Einzelfall.

Viele Grüße (stimmlos)
Klaus Kuhn

Zurück zu Doppelkonsonanten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast