Schwierige Frage / Stoffverteilungspläne

Moderator: Klaus Kuhn

Sommer
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 9. Jul 2012, 20:14

Schwierige Frage / Stoffverteilungspläne

Di 10. Jul 2012, 11:56

Hallo Forumsmitglieder,

habe eine Frage, die mich schon des längeren beschäftigt nun aber aufgrund des näher rückenden Schuljahres an Brisanz gewinnt.
Ab nächstem Schuljahr unterrichte ich eine Klasse, die aus 18 Schülern besteht. Davon sind elf Schüler in der 2. Jahrgangsstufe und 7 Schüler in der 3. Jahrgangsstufe. Es handelt sich also um eine jahrgangsgemischte Schulklasse. Nun möchte ich das nächste Schuljahr mit einem festen Lehrwerk unterrichten. Am liebsten mit dem Lehrwerk (inklusive Arbeitshefte) ABC der Tiere.
Nur wie kann das in der Praxis aussehen?
Angenommen ich schaffe für die elf Schüler der 2. Jahrgangsstufe das ABC der Tiere 2 an - was mache ich dann mit den sieben Schülern der 3. Jahrgangsstufe? Evtl. für diese das ABC der Tiere 3 anschaffen - aber wie würde dann der Unterricht in der Praxis aussehen. Es wäre doch schwierig Unterricht zu gestalten, der auf zwei verschiedenen ABC der Tiere Büchern beruht.
Wäre dankbar, wenn ich hier im Forum Hilfe bekäme.
Dazu kommt noch, dass die Schulleitung von jeder Lehrkraft zum Schuljahresbeginn einen verbindlichen Stoffverteilungsplan über das ganze Schuljahr verlangt. Dieser wird auch von außenstehenden Stellen (Schulamt) verlangt und kontrolliert, da es sich um eine neugegründete Grundschule handelt.
Nebenbei: Die Zusammenlegung der Jahrgangsstufe 2 und 3 fand nicht aus Überzeugung statt, sondern aus finanziellen und organisatorischen Gründen.
Es muss doch möglich sein, eine jahrgangsgemischte Klasse lehrwerksgebunden zu unterrichten - oder täusche ich mich da? Von vielen Seiten hört man, dass eine jahrgangsgemischte Klasse offene Lernarrangements verlangt, die Bereitstellung von Materialien, bei denen die Schüler selber die Auswahl treffen können,..... Wie schon angedeutet ziehe ich es vor mit einem festen Lehrwerk (ABC der Tiere) zu unterrichten. Die Problematik ist nun wie ich das in der Praxis bei der jahrgangsgemischten Klasse umsetze und wie ich den Stoffverteilungsplan für diese Klasse gestalte.
Würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könnt.

Klaus Kuhn
 
Beiträge: 210
Registriert: Di 30. Aug 2005, 13:10

Re: Schwierige Frage / Stoffverteilungspläne

Do 12. Jul 2012, 08:30

Hallo Frau Sommer,
ich muss ein wenig ausholen.
Das Spektrum des jahrgangsübergreifenden Unterrichts reicht von stark individualisiertem Lernen über Lernen nach Wochenplan bis hin zur Kombination aus gemeinsamem Kernunterricht und Abteilungsunterricht in Kursstunden der einzelnen Klassenstufe. Vor Ort wird jede Schule den Unterricht entsprechend ihrer pädagogischen Konzeption und den personellen und räumlichen Ressourcen gestalten.

Um eine äußere Differenzierung zu ermöglichen, wird der Unterricht in Kurs und Kern untergliedert. In den Kernstunden findet gemeinsamer Unterricht mit der gesamten Klasse statt. In den Kursstunden werden in der kleinen Jahrgangsgruppe einer Klasse intensiv neue Lerninhalte und Methoden erarbeitet. Die Kursstunden liegen in den Randstunden eines Tages, die Kernstunden liegen täglich als Band dazwischen.
In den kleinen Gruppen der Kursstunden können sowohl die leistungsstarken als auch die leistungsschwachen Schülerinnen und Schüler integrativ gefördert werden.

Die Erarbeitung von Lerninhalten und Methoden in den Kursstunden ist die Basis für das selbständige Arbeiten während der Kernstunden.
Der inneren Differenzierung kommt bei dem jahrgangsübergreifenden Unterricht eine besondere Bedeutung zu. Das Angebot im Lehrwerk ABC der Tiere bietet viele Möglichkeiten zur Differenzierung in Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit. Die Pflichtaufgaben müssen bis zum Ende der Woche bearbeitet sein. Das selbstgesteuerte Lernen wird ergänzt durch Unterrichtssituationen, in denen Schülerinnen und Schüler gemeinsam an einem Lerninhalt arbeiten. Der Partner aus dem höheren Jahrgang gibt sein Wissen an die jüngeren weiter, er erklärt ihnen Inhalte und Arbeitsformen und kann dadurch seine eigenen Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten festigen.

Das eigenständige Arbeiten der Kinder öffnet der Lehrerin Zeitfenster zur gezielten Beobachtung und individuellen Förderung.
Der Gefahr des fragmentarischen, wenig erfolgreichen Lernens wird durch den klaren Aufbau der Unterrichtsmaterialien für jede Klassenstufe begegnet.

Fazit: Bei äußerer Differenzierung in der Stundenplangestaltung (gemeinsamer Kernunterricht und klassenbezogener Abteilungsunterricht) sehe ich Chancen, mit ABC der Tiere den Schülern in einer jahrgangsübergreifenden Klasse gerecht zu werden.

Mit freundlichen Grüßen,
Klaus Kuhn

Zurück zu Unterrichtsgestaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast