Kurze und lange Vokale

Moderator: Klaus Kuhn

heihuet
 
Beiträge: 45
Registriert: Sa 11. Nov 2006, 12:36
Wohnort: Ostwestfalen

Kurze und lange Vokale

Mo 29. Jan 2007, 10:52

Hallo Herr Kuhn,
wie ich Ihren Ausführungen zum Schreibenlernen entnehme, sollte man bei der Einführung der Stoppersilben sich zunächst auf kurz gesprochene Vokale beschränken, um das Kangmuster zu verinnerlichen.
Warum tauchen dann in Fibel und Arbeitsmaterial schon sehr früh lang gesprochene Wörter (malt, rast, Mond, los, tut...) auf ?

Mit freundlichen Grüßen
heihuet

Klaus Kuhn
 
Beiträge: 210
Registriert: Di 30. Aug 2005, 13:10

Do 1. Feb 2007, 11:48

Hallo heihuet,

bei der Grundlagenarbeit : Silbenlesen, Silbenschreiben achten wir darauf, dass keine Verzögerungen bei Silben wie rot auftreten. Die Schüler sollen das Silbenlesen automatisiert und flüssig beherrschen.
Auch beim silbierenden Anfängerlesen z.B. Mut-ter ist das Überdehnen von Silben ja ein Zeichen von mangelnder Fertigkeit.
Neben dieser prinzipiellen Forderung tauchen Wörter wie los, malt usw. ja in einem semantischen Zusammenhang auf, den die Kinder realisieren.
Wir versuchen eben auch so schnell wie möglich einen "sinnvollen" Text anzubieten.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Kuhn

Zurück zu Starter – Klinger – Stopper

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast