Starter-Klinger-Stopper

Moderator: Klaus Kuhn

Chrisbert
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 14. Jul 2012, 09:40

Starter-Klinger-Stopper

Do 3. Jan 2013, 14:12

Hallo Herr Kuhn,

nun sind die ersten Wochen seit den Sommerferien vorüber. Wir beginnen demnächst mit den Starter-Klinger-Stopper Kombinationen. Hierzu habe ich eine Frage: Sie haben zu einem früheren Zeitpunkt hier im Forum den Tipp gegeben, dass bei Problemen der Stopper zunächst abgedeckt werden kann, damit das Kind nur den Starter und Klinger auf dem Silbenschieber sieht. Der Stopper soll dann mit Handzeichen "vorgespielt" werden. Beispiel: del (zunächst de, dann l mit Indianerzeichen). Auf der Homepage habe ich gelesen, dass genau dieses Verfahren nicht unterstützt wird, da hierbei die Gefahr besteht, dass das Kind den Vokal bei geschlossenen Silben lang spricht. Beispiel: mel (es wird dem Kind bei Problemen nur el angeboten, damit ausgeschlossen werden kann, dass das Kind das e lang spricht wie bei me). Hierin sehe ich einen Widerspruch. Es wäre schön, wenn Sie mir Ihre Vorgehensweise diesbezüglich noch einmal erläutern könnten.

Vielen Dank und Ihnen ein frohes und gesundes neues Jahr.

Herzliche Grüße

Chrisbert

Klaus Kuhn
 
Beiträge: 210
Registriert: Di 30. Aug 2005, 13:10

Re: Starter-Klinger-Stopper

Mi 9. Jan 2013, 10:52

Hallo Chrisbert,

treten bei Starter-Klinger-Stopper-Kombinationen (del) Schwierigkeiten auf, ist es immer richtig einen Schritt zurückzugehen, um wieder sicheres Terrain zu gewinnen. Diesem Prinzip folgt der Ratschlag, bei Kindern mit Schwierigkeiten zunächst die vertraute Starter-Klinger-Kombination (de) zu lesen und dann den Stopper (l) - mit Gebärden unterstützt - anzuhängen. In dieser Endstellung kann der isoliert gesprochene Laut ja keine Komplikationen auslösen. Dann stellt sich natürlich die Aufgabe, die Starter-Klinger-Stopper-Kombination (del) mit ungespanntem Vokal (e) zu lesen, was aus meiner Erfahrung mit langsamen Leseanfängern die schwierigste Hürde im Leselernprozess darstellt. In diesem Zusammenhang ist es auch möglich, die Klinger-Stopper-Kombination (el) zu isolieren, um dem Leseanfänger den festen Anschluss des l an das e (also kein überdehntes e) zu verdeutlichen. Es handelt sich hier um zwei verschiedene methodische Hilfestellungen, die das gleiche Ziel ansteuern: Sprich in einer geschlossenen Silbe einen ungespannten Vokal: Lam-pe und eben nicht Laaam-pe.

Herzliche Grüße,

Klaus Kuhn

Zurück zu Starter – Klinger – Stopper

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste