Fortsetzung der Silbenmethode

Moderator: Klaus Kuhn

baami
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 7. Sep 2010, 21:05

Fortsetzung der Silbenmethode

Mo 30. Mai 2011, 17:42

Hallo Herr Kuhn,
das 1. Schuljahr neigt sich dem Ende zu und ich muss sagen, dass wirklich alle Schüler mit Hilfe der Silbenmethode erfolgreich lesen gelernt haben. Die meisten lesen zudem sehr flüssig und betont. Die Frage ist nun, wie es weitergehen soll. Unsere kleine Grundschule wird voraussicht-lich zum Ende des nächsten Schuljahres geschlossen :evil:. Die aufnehmende Schule ist nicht bereit, sich die Fibel "ABC der Tiere" vorstellen zu lassen, geschweige denn umzustellen. Ich möchte eigentlich auch im 2. Schuljahr mit der Silbenmethode weiter arbeiten und den Leselehrgang abschließen. Meines Erachtens sind die Schüler dann auch in der Lage, im folgenden 3. Schuljahr mit einem anderen Lehrwerk zu arbeiten.
Meine Kollegin, die die kommende 1. Klasse bekommt, würde ebenfalls gern mit dem "ABC der Tiere" arbeiten, da sie vom Erfolg der Methode überzeugt ist. Diese Klasse wechselt aber ja dann nach nur einem Schuljahr die Schule und muss sich auf ein anderes Lehrwerk (vom Duden/ Paetec-Verlag) einlassen. Halten Sie das Vorgehen
für sinnvoll oder sollte sie auch im ersten Schuljahr mit der gleichen Fibel wie die aufnehmende Schule arbeiten (Fara und FU)?

Klaus Kuhn
 
Beiträge: 210
Registriert: Di 30. Aug 2005, 13:10

Fr 10. Jun 2011, 09:42

Hallo an Unbekannt,

wie sie ja auch durch ihre Erfahrung bestätigen, können Kinder des ganzen Begabungsspektrums mit Silbentrenner schneller lesen lernen. Je länger konzeptnah mit dem Unterrichtswerk ABC der Tiere gearbeitet wird, umso deutlicher zeigt sich dieser Effekt. Das Silbenkonzept findet ja zunehmend Nachahmer bei anderen Verlagen. Aus meiner Sicht nicht grundsätzlich genug.
Da wird weiterhin versucht, im sog. Spracherfahrungsansatz die einzelnen Sprachlaute mithilfe von Anlautscheiben zu gewinnen. Wer aber einzelne Sprachlaute isoliert, zwingt die Kinder zur Synthese. Dabei sind die Kinder auf sich selbst gestellt. Viel effektiver ist es, das "Lesen" von Silben durch einfache Texte mit Silbentrenner, Leseteppiche, Silbenkärtchen, Silbenschieber, Gebärdenkombinationen usw. zu automatisieren. Dadurch nützen alle Kinder die Lernzeit effektiv und können in kurzer Zeit lesen.

Auf die Frage, ob ich das Vorgehen in ihrem Fall für sinnvoll halte, möchte ich mich aus der Ferne nicht äußern. Jeder Lehrer sollte aus seiner persönlichen Verantwortung für den Lernerfolg seiner Schüler handeln.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Kuhn

Zurück zu Allgemeine Lehrerfragen zur Silbenmethode

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste